Tauchturm Berlin

Es war wieder einmal soweit. Wie jedes Jahr, so auch diesmal :
der Tauchturm der DLRG in Berlin stand auf dem Programm.

Morgens um halb neun gings auf Richtung Berlin,
so gegen 10.30 schwebten wir dann am Tauchturm am Pichelsee ein.
Nach kurzem Checkup unserer Bücher wurde eingewiesen, das Tauchgerödel fertiggemacht,...


...und sich anschließend hochmotiviert die Klamotten vom Leib gerissen.

Nach dem obligatorischen Spülgang unserer modderverseuchten Kledasche durften wir endlich...

...da rein,...

...um hier drin...

...da runter zu dürfen!
Und zwar auf 42 Meter trocken und dann noch 8 Meter naß, was geile 50 Meter Tiefe darstellt.

Und derweil sich unsereiner mit einem 50er dem Tiefenrausch hingibt, die Wechselatmung übt,
die Maske vom Gesicht reißt und den Automaten aus dem Mund;...

...derweil wachen diese Jungs über unser Wohlergehen
- und das wir da unten nicht allzuviel Unsinn treiben.
Dafür nochmals Danke.

Nach etwa 10 min hat jedoch der Spaß in der "Tiefe" ein Ende, und nach 43 min
steht man wieder draußen, plünnt sich an und schreibt sein Logbuch voll,

auf das Jeder sehe, was man vollbracht.
Wie immer - leider viel zu kurz, aber Deko muß ja auch nicht sein.

Alles in allem ein schöner Tag mit ordentlich Druck auf dem Hut!
Bis zum nächsten Jahr...



NVANVA 2GSTAktuellAngler´s WünscheStartseite