TSKO goes to Hollywood

Letztens erreichte uns eine Anfrage des MDR, ob wir bei Dreharbeiten an der Elbe
mit Tauchern aushelfen könnten, da eine Sendung mit Günter Schubert über die Elbe geplant sei;
und da bräuchte man halt Leute für über und unter Wasser, die so etwas organisieren könnten.
Da wir ja nun in dieser Hinsicht ausreichend motiviert sind, konnten wir natürlich den unterelbischen Bereich locker abdecken. Auch der Überwasserbereich war für uns kein Problem, und da außerdem im Drehbuch auch noch so ein, zwei Rollen diesbezüglich zu besetzen waren, fackelten wir nicht lange. Wir sagten zu und man einigte sich auf den 14.06. als Drehtermin.

Die Genehmigungen von Seiten der Wasserschutzpolizei sowie des Wasserstraßenamtes
waren schnell eingeholt, und wir konnten uns an die Organisation des Ganzen machen.
Immerhin mußte ja die materielle Sicherstellung gewährleistet sein.

Und so ging es dann am 14.06. nachmittags um 16.00 Uhr los.
Nachdem wir unsere Ausrüstung zum Flußkilometer 325 transportiert hatten, harrten wir der
Ankunft des Drehteams per Boot. So gegen 17.00 Uhr trafen sie dann auch ein und wir
besprachen den detaillierten Ablauf der Dreharbeiten, die örtlichen Gegebenheiten,
die technischen Möglichkeiten und ihre Umsetzung für die Dramaturgie.
Denn immerhin ist die Elbe ein fließendes Gewässer, und nicht alles kommt wirksam herüber.

Nach der Einweisung und Postierung unserer Sicherungsleute, Setzen der Bojen- und
Strömungsleinen machte sich die Kameraden des Tauchteams startklar.



Vorbereitungen und Besprechungen mit dem Drehteam


Die Ausrüstung wird angelegt


Es geht los


Unsere Sicherungs- und Leinenmänner


Und... Action


Soviel zu Gegenlicht-Fotografie

Jedenfalls gingen die Dreharbeiten zügig über die Bühne, das Drehteam war hell begeistert,
Günter Schubert, der manchem unter Anderem noch aus der DDR-Serie "Zur See" bekannt sein dürfte,
war schwer beeindruckt, und wir hatten die Sache professionell im Griff.


Derweil sich das Team im Anschluß noch etwas auf der Wiese tummelte,
überlegten wir kurz, ob die Zeit noch für einen Flug drin wäre.


Aber nach kurzer, kritische Betrachtung des Geschehens...


...schnappten wir uns Günter für ein Gruppenfoto, und machten uns dann auch davon.

Am 14.07. kann man sich dann die ganze Angelegenheit im MDR angucken.

"An der Elbe langem Strande"
Sendezeit: 20.15 Uhr



NVANVA 2GSTAktuellAngler´s WünscheStartseite